Hausärzte-Diabetes-Zentrum Kelheim

Betriebs­medizin

Die Betriebsmedizin befasst sich mit dem Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz und erfüllt damit gesetzliche Vorgaben für die Arbeitgeber. Ziel ist das Vorbeugen von Erkrankungen. Der Arbeitsmediziner führt Begehungen am Arbeitsplatz durch, versucht ungünstige Faktoren zu erkennen und schlägt Maßnahmen zur Verhütung arbeitsbedingter Erkrankungen vor. Weitere Aufgaben sind Beratung zum Arbeitsschutz, zur Ergonomie,  Organisation der Ersten Hilfe in Betrieben, Beurteilungen von Hygienestandards.

Es liegt langjährige arbeitsmedizinische Erfahrung in sehr unterschiedlichen Arbeitsbereichen vor. Zu nennen sind chemische Industrie, Elektroindustrie, Metallhandwerk, Verwaltungsbetriebe, Pflege, Medizinischer Bereich und Behindertenwerkstatt.

Folgende Leistungen werden in unserer Praxis angeboten:

  • Arbeitsmedizinische Untersuchungen nach den Berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen
  • Pflicht-, Angebots- und Wunschvorsorge. G20 (Lärm), G24 (Tätigkeiten mit Hautbelastung), G37 (Bildschirmuntersuchung), G42 (Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung)
  • Eignungsuntersuchungen. Muss z.B. der Arbeitnehmer wegen Gefahrstoffen  ein Atemschutzgerät tragen, hat er zusätzlich zur Arbeit die Belastung eines erhöhten Atemwiderstands und das Gerätegewicht. Ebenso kann in Schutzanzügen die Körpertemperatur ansteigen, d.h. der Arbeitnehmer muss die entsprechende Fitness mitbringen. Die Eignungsuntersuchung klärt, ob der Proband den körperlichen und psychischen Anforderungen gewachsen ist. G25 (Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten), G26 (Atemschutz), G41(Arbeiten mit Absturzgefahr)
  • Beratungen und Untersuchungen zur Umsetzung des Mutterschutzgesetzes
  • Asbest- und ODIN-Nachsorge
  • Beratung und Untersuchungen zu Wiedereingliederungsmaßnahmen
  • Impf- und Reiseberatungen bei arbeitsbedingten Aufenthalten im Ausland